Lacke Wohin?
Bei den Lacken gehen die größten Umweltbelastungen von Lösemitteln und Schwermetallen aus.
Deshalb: Verwenden Sie lösemittelarme, wasserverdünnbare Lacke. Sie erkennen diese Produkte am blauem Umweltengel.

Besser ist, Sie verwenden Lacke von Naturfarbenherstellern

Lassen Sie sich beraten. Eingetrocknete Lacke können Sie mitsamt der Dose in die Restmülltonne werfen.

Schadstoffmobil, (Restmülltonne trocken)
Laminat Wohin?
Laminat gibt es in unterschiedlichen Qualitäten. Die günstigeren Sorten bestehen hauptsächlich aus einer Art Presspappe und werden als Baustellenabfälle entsorgt, während die Sorten auf Holzbasis als Altholz entsorgt werden. Daher werden je nach Sorte unterschiedliche Gebühren festgesetzt. Abfallwirschaftszentrum Geinhausen-Hailer
Laub Wohin?
Biotonne, Kompost
Leuchtstoffröhren Wohin?
Leuchtstoffröhren brauchen bei gleicher Helligkeit weniger Energie als Glühbirnen. Sie enthalten jedoch kleine Mengen hochgiftiges Quecksilber.

Deshalb: Werfen Sie Leuchtstoffröhren weder in Ihre Hausmülltonne noch in den Altglascontainer.
Leuchtstoffröhren können kostenfrei an den Annahmestellen des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft oder an vielen Bau- und Wertstoffhöfen (siehe Müllkalender) abgebeben werden. Auch viele Geschäfte nehmen beim Neukauf ausgediente Leuchtstoffröhren zurück.
Fachhandel, Annahmestellen für Elektroaltgeräte
(kostenfrei)
Lösemittel Wohin?
Lösemittel schädigen Nerven und Gehirn. Bei empfindlichen Menschen verursachen schon geringe Mengen Übelkeit, Kopfschmerzen und Schleimhautreizungen. Einige Lösemittel stehen zudem unter dem Verdacht, Krebs auszulösen. Abgesehen davon ist ihre Herstellung eine Belastung für die Umwelt.

Deshalb: Suchen Sie nach Alternativen zu lösemittelhaltigen Lacken und Klebstoffen.
Schadstoffmobil